Startseite
Namibia in Fakten
News
Veranstaltungen
Projekte
Ausstellung des GNA
Vorstand
Kontakt
Medien und Links
Impressum
Internes Forum
     
 

Neues Bauprojekt und Partnerschaft mit Schule im Eichsfeld angestrebt

Nach einer Reihe von Hilfemaßnahmen zur Förderung des Schulunterrichts an der Kamutjonga Senior Primary School durch den GNA, soll nun in diesem Jahr ein großes Bauprojekt angeschoben werden. Mit rund 50.000 € (incl. 23.000 € aus der Bingo-Umweltstiftung) soll ein multifunktionales Gebäude mit sanitären Anlagen errichtet werden. Geplant sind ein Lehrer- und Direktorzimmer, ein Lese- und Aufenthaltsraum mit Bibliothek und EDV-Raum. Dies stellt ein Pilotprojekt sowohl für die Region als auch für den Verein dar, welches als Vorbildfunktion weitere Projekte anschieben soll. 

Darüber hinaus ist eine Partnerschaft mit einer Schule aus dem Eichsfeld geplant, um den rund 230 Kindern im Alter von 7 bis 16 Jahren, unter denen sich auch viele Waisen und Halbwaisen befinden, eine Motivation und Perspektive für die Zukunft zu geben. 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016

Am Freitag, den 26.02.2016 um 19,30 Uhr findet die alljährliche Jahreshauptversammlung der German Namibian Association statt. Dieses Jahr trifft sich der Verein im Restaurant/Hotel Budapest, in Duderstadt und berät sowohl über das letzte Jahr als auch über zukünftige Projekte in 2016. Mittlerweile kann eine Summe im fünfstelligen Bereich an Spendengeldern verbucht werden, sodass wir mit Zuversicht und voller Tatendrang auf das nächste Vereinsjahr schauen. Vor allem sollen die Aktivitäten in den jetzigen Projekten ausgebaut werden. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. Interessierte und Bekannte sind natürlich auch recht herzlich willkommen.Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Zaunbau bei der Kamutjonga Senior Primary School in Divindu abgeschlossen!

Mit großer Freude konnten die acht Lehrer und 237 Schüler verschiedener Ethnien der Kamutjonga-Grundschule vor kurzem die Fertigstellung des Zaunbaus begrüßen. Bei den Kindern handelt es sich um Waisen oder Halbwaisen zwischen sieben und 16 Jahren. Schon seit einiger Zeit unterstützt der GNA diese Grunschule. Mit dem Zaunbau, der mit ca. 179.460 Namibia-Dollar aus Spendengeldern und Benefizveranstaltungen des GNA finanziert wurde, soll für die Kinder und Lehrer eine sichere Unterrichtsatmosphäre geschaffen werden. Vor allem in der Regenzeit bei Überschwämmungen besteht die Gefahr, dass Raubtiere das Schulgelände aufsuchen können. Eine Fotostrecke über den fertiggestellten Zaun können Sie hier finden.

Spielende Schüler auf dem Pausenhof geschützt durch den neuen Zaun.


Stimmen Afrikas aus Namibia und Benefitzessen des GNA


Am 15.-16. Mai legte die Band aus Swakopmund "African Vocals - Stimmen Afrikas aus Namibia" auf ihrer Deutschland Tournee einen Stop in Duderstadt ein. Die A-Capella-Band um den Bandleader Joel Nambuli begann ihre Auftaktveranstaltung am Donnerstag, den 15. Mai in einem feierlichen Rahmen in der Sparkasse zu Duderstadt. Am darauffolgenden Freitag wurde das im jählichen Turnus wiederkehrenden Benefizessen im "Hotel zum Löwen" ebenfallas durch die Band "African Vocals" im musikalischen Rahmen begleitet. Hier ein paar Impressionen:

African Vocals Sparkasse Dudertstadt

Die Band African Vocals in der Sparkasse Dudertstadt.

Benefizessen Hotel zum Löwen

Die Band African Vocals beim Benefizessen im Hotel zum Löwen.

Lebensnotwendige Spenden waren erfolgreich!                  Logo Naankuse Foundation

In 2012 verunglückt Cgunta, auch bekannt als Gert, bei einem Buschfeuer und erlitt Hautverbrennung am Körper in Höhe von ca. 70%. Ein Erfolg auf Genesung schien fast unmöglich. Durch eine initiative Spendenaktion der GNA zur Unterstützung der vor Ort agierenden "N/a'an ku sê Foundation",  konnte eine kostenintensive Sofortbehandlung am Roman Catholic Hospital in Windhoek gewährleistet werden. Nach einer fast sechs monatigen Behandlung befindet sich Gert zur Zeit in einer guten Verfassung. Er kann wieder laufen und leichte Arbeit verrichten. Darüber hinaus lebt er mit seiner Frau in seinem neuen zu Hause in Tsumkwe und ist auf der Suche nach einem Job. 

Trotz der teuern Behandlung von Cgunta steht derzeit immer noch eine Summe von 5.135 Namibian-Dollar an Spendengeldern zur Verfügung, da bei der Inititive des GNA eine unglaubliche Menge an Spendengeldern eingegagen sind. Diese sollen in der Hand der "N/a'an ku sê Foundation" verbleiben und für weitere medizinischen Sofortmaßnahmen zur Verfügung stehen.

Ausland.org - Heal the World                                              

Seit neustem hat die GNA durch aktives Networking Kontakt zu "Ausland.org" aufgebaut.

Ausland.org ist ein Projekt der sozialen Wirtschaft der VoluNation UG  (haftungbeschränkt). 

Sie infomieren seit vielen Jahren über die Möglichkeiten und Chancen sozialen, ökologischen und humanitären Engagements im Ausland. Ihr Ziel ist, Synergien zu bündeln und noch mehr Bürger/innen davon zu überzeugen, sich für die Benachteiligten dieser Welt einzusetzen

Engagierten Bürger/innen geben Sie u. a. die Möglichkeit, sich über freie Stellen in gemeinnützigen Projekten in Namibia zu informieren, Erfahrungsberichte ehemaliger Freiwilliger zu lesen und Kontakt zu den Organisationen aufzunehmen.

Auf dem folgenden Link können Sie mehr über Ausland.org und mehr über die verschiedenen Möglichkeiten des sozialen Engagements in Namibia herausfinden.

Neue Schulbestuhlung für die Schulkinder der Kamutjonga Primary School!

In einem Schreiben vom 06. Juni 2013 bedankten sich alle Mitarbeiter, die Schülerschaft und die gesamte Schulleitung der Kamutjonga Primary School bei der GNA für die Bereitstellung von 145 neuen Stühlen im Wert von 26.010,00 N$ (ca. 2000,00 €) zur Föderung der Unterrichtsqualität. Nach Aussage der Schulleiterin Frau Muhunguko Hildegard M. wäre somit auch die Schule am Caprivi-Zipfel um einen erheblichen, finanziellen Aufwand erleichtert worden. 

In einem Beschluss der letzten Hauptversammlung sollten in diesem Zusammenhang auch weitere Bedürfnisse der Schule identifiziert werden. Somit wurde im Zuge der Neubestuhlung gleichzeitig eine weitere Anfrage gestellt, wonach sich die Schulleitung dazu äußern sollte, welche Maßnahmen kurzfristig umgesetzt werden müssen und dringend benötigt werden. Dies sind unter anderem:

    - Stipendien für Schüler und Schülerinnen im Rahmen einer Sekundarausbildung
    - Aufbau stabiler Schulzäune zum Schutz vor wilden Tieren

Die Umsetzungsfähigkeit sowie die Födermöglichkeit werden von der GNA geprüft.

Hier finden Sie den Link zum Nachweis der Schulbestuhlung sowie das Schreiben zur Identifikation der kurfristigen Bedürfnisse der Kamutjonga Primary School.


Caprivi-Kontakt reißt nicht ab!

Am 30. März 2012 übergab eine Delegation der GNA, unter Leitung des Vizepräsidenten Bernd Ehbrecht, bei einem traditionellem Besuch der Kamutjonga Senior Primary School in Divindu erneut eine namenhafte Spende (für Drucker und Ausbildungsmaterialien) aus den Erlösen vorrausgegangener Benefizveranstaltungen. Neben der Übergabe der Spende an die Schulleitung wurden auch den Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl von Geschenken überreicht. Darüber hinaus hat die Sparkasse Duderstadt, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden und GNA-Mitglied Alfons Wüstefeld, zusätzliche Ausbildungsmaterialien zur Verfügung gestellt.

Besuch Kamutjonga Primary School


Delegation der GNA fördert neues Projekt in Omaruru 

Ende März 2012 besuchte ebenfalls eine Delegation der German Namibian Association das Schulheim "Siama Children Namibia" in Omaruru. Dort überreichte der Präsident Thomas Ehbrecht der Mitarbeiterin Apollonia Mbinga einen Spendencheck in Höhe von 3000 € (30.000 N$).

Hintergrund dieses neuen Förderprojektes der GNA war ein Treffen des Vereinspräsidenten Thomas Ehbrecht mit dem gebürtigen Göttinger Eduard Heller im November 2011. Dieser lebt seit einigen Jahren in Omaruru und begleitet als Vorsitzender der "Omaruru Culture Association" das Projekt "Siama Children Namibia".

Siama Children Namibia

Weitere Informationen zum dem neuen Projekt finden Sie in einem Newsletter der 
"Siama Children Namibia". Klicken Sie hier.


Thomas Ehbrecht neuer Vereinspräsident

Im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung des Vereines, die am 21.01.2012 in Hotel "Budepest" in Duderstadt stattfand, stand auch die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes auf dem Programm.

Der Präsident, Bernd Ehbrecht, erklärte, für sein  vier Jahre lang ausgeübtes Amt nicht mehr zur Verfügung zu stehen. An seiner Stelle wurde der bisheriger Stellvertreter, Thomas Ehbrecht, einstimmig zum Präsidenten berufen und Bernd Ehbrecht zum Stellvertreter gewählt. Der Schatzmeister, Alfred Wüstefeld, und der Schriftführer, Hans-Georg Kracht, wurden instimmig in ihren Ämtern bestätigt. 


Deutsch-Namibischer Tag der Landwirtschaft und Ernährung



Am 24.04.2008 fand der Deutsch-Namibische Tag der Landwirtschaft und Ernährung in Berlin statt. Im Anschluss an diese Veranstaltung lud die Botschaft Namibias zu einem Empfang und einer Ausstellung in das Atrium der Deutschen Bank ein, um den 18. Jahrestag der Unabhängigkeit Namibias am 21.03.1990 zu feiern und den Gästen ein Forum für Information über Namibia und Gespräche über gemeinsame Projekte zu geben. Der GNA war bei dieser Veranstaltung präsent.

Unser Bild zeigt, von links nach rechts, Herrn MdB Hartwig Fischer, Herrn Gerhard Blank, Frau Ulrike Ehbrecht, Herrn Botschafter Prof. Peter H. Katjavivi, Herrn Bernd Ehbrecht, den Präsidenten des Vereins, Herrn Thomas Ehbrecht, seinen Stellvertreter und Herrn Staatssekretär Gert Lindemann.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung können sie hier abrufen.


Burchard Führer zum Honorarkonsul ernannt



In einer Feierstunde, die am 27.02.2009 im Stadtschloß zu Hecklingen stattfand, wurde Herr Burchard Führer durch den Namibischen Botschafter zum Honorarkonsul für die Bundesländer Niedersachsen und Sachsen Anhalt ernannt. Das Bild zeigt den neuen Konsul (links), wie er von dem stellvertretenden Präsidenten der GNA, Herrn Thomas Ehbrecht, Glückwünsche und ein Präsent für das neue Namibiahaus in Hannover entgegen nimmt.


Sparkassen- Mitarbeiter laufen für Namibia

Den Sylversterlauf 2008 nutzten die Mitarbeiter der Sparkasse Duderstadt, den GNA zu unterstützen. Für jeden gelaufenen Kilometer gab es einen Obolus, der den Spendentopf füllte. Am Ende der Veranstaltung waren es 200,00 EUR, die in den Topf geflossen waren.

 

Das Foto zeigt die Übergabe der Spende durch Mitarbeiter der Sparkasse an den Vorstand des Vereins am 10.02.2009.


Benefizessen am 20.06.2009

Im Zusammenhang mit der Förderung der Kamutjonga Senior Primary School im Caprivizipfel veranstaltete der GNA ein Benefizessen, das am 20.06.2009 im "Landgasthaus Rhode" in Nesselröden bei Duderstadt stattfand. 38 Gäste und Mitglieder des Vereins hatten sich zusammengefunden, um bei Wildspezialitäten der afrikanischen Küche Imformationen über Namibia auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Nach Vorstellung des laufende Förderprojektes gelang es, einen Spendenerlös von 1.420,00 EUR zu erzielen, Es ist beabsichtigt, die bisher gesammelten Spenden einzusetzen, um durch eine Tischlerei in Namibia dringend benötigte Möbel für die Schule fertigen zu lassen. 

 

Unter den Gästen weilte auch Herr Andreas Konitzke (stehend im Bild), Leiter der Konsularverwaltung Namibias für das Land Nierdersachsen. Er bedankte sich für das Engagament des Vereins und die Spendenbereitschaft der Gäste.  


Dr. Hermann-Iseke-Gedenktag am 19.06.2010 in Holungen

Manchmal sind es Persönlichkeiten, deren Wirken und Nachlass zwei Regionen unterschiedlicher Kultur verbinden können.

Der Sitz des Vereins ist Duderstadt. Die Region, in der die Stadt liegt, wird von alters her als Eichsfeld beschrieben. Das berühmte Eichsfeldlied beschreibt die Landschaft und das Lebensgefühl der Bewohner. Schöpfer dieses Liedes ist Hermann Iseke, der am 09.03.1856 in Holungen geboren wurde und am 14.01.1907 in Kalkfontein, dem heutigen Karasburg in Namibia, verstarb. Hermann Iseke besuchte die Gymnasien in Heiligenstadt und Mühlhausen, studierte Rechtswissenschaft an den Universitäten Würzburg, Leipzig, Göttingensowie Greifswald. Promovierte in Jena zum Dr. jur. und wirkte als Referendar in Duderstadt.

Anschließend beschloss er, Priester zu werden, studierte Theologie in Freiburg, Breslau und Münster und war begeistertes Mitglied des Kartellverbandes Katholischer Deutscher Studentenvereine (KV). Noch während des Kulturkampfes wurde er im bayrischen Eichstätt am 15.07.1883 zum Priester geweiht und wirkte als Kaplan in Dingelstädt und als Pfarrer in Wachstedt.

1892 meldete er sich für die Militärfürsorge, wirkte als Militärpfarrer in Metz und Hannover. Als es im Sommer 1900 zum Boxeraufstand in China kam, meldete er sich für das Deutsche Expeditionschor und nahm als einziger katholischer Pfarrer an der so genannten "Ostasien-Expedition" teil. 1905 ging er als Feldgeistlicher zu den Deutschen Schutztruppen nach Keetmanshoop in Deutsch-Südwestafrika, dem heutigen Namibia.

Hermann Iseke starb am 14.01.1907 im Feldlazarett in Kalkfontein an Malaria und wurde dort begraben. Auf Betreiben des Heimatvereines Dr. Hermann Iseke wurde er am 20.06.2007 exhumiert, nach Deutschland überführt und auf dem Friedhof der St. Johannes Kirche in Holungen erneut beigesetzt.

Um sein Schaffen zu ehren, veranstaltete der GNA am 19.06.2010 in Holungen ein Gedenktag, der um 18:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Johannes Kirche begann. Die  Messe  zelebrierte  Pfarrer Husman, der das Leben und Werken von Herrmann Iseke als katholischer Geistlicher und Heimatdichter des Eichsfeldes würdigte. In musikalischer Hinsicht wurde der Gottesdienst durch eine akfrikanische Rythmusgruppe umrahmt. Anschließend erfolgte eine Kranzniederlegung an seinem Grab auf dem Krichhof.

Ab 19:00 Uhr schloß sich ein geselliges Beisammensein auf dem Festplatz des Heimatvereins Dr. Hermann Iseke an. Höhepunkt war die Bekanngabe des Gewinners der Jagdreiseverlosung des Vereins durch den ersten Vorsitzenden Bernd Ehbrecht, der Herrn Paul Otto aus Krebeck die Gewinnerurkunde überreichen konnte. Auch hier sorgte die afrikanisch Rythmusgruppe für Unterhaltung, afrikanisches Feeling und Stimmung.                                                Mehr Fotos Fotos der Veranstaltung.  


GNA-Reisegruppe besucht das Grab von Dr. Herrmann Iseke

Anfang März 2011 hat eine Reisegruppe der GNA das Grab von Dr. Herrmann Iseke bei Karasburg (bis 1939 Kalkfontein) in Namibia besucht. Zutiefst berührt, stimmte die Besuchergruppe unter der unter Leitung des stellv. Vorsitzenden des HVE (Heimat- und Verkehrsverband Eichsfeld), Alfons Wüstefeld, am unversehrten Grab des vor 104 Jahren verstorbenen Geistlichen und Heimatdichters das von ihm komponierte Eichsfeldlied aus dem Jahre 1902 an.  

Die Reisegruppe ist sich darin einig, das nach der Umbettung aus unbekanntem Grund nicht eingeebnete Grab als Denkmal zu betrachten und zu erhalten. Eine Tafel an seinem ursprünglich Grab soll auf die endgültige Ruhestätte des Dichters und Pfarrer Dr. Hermann Iseke verweisen, die er in Holungen, seinem Geburtsort, gefunden hat.                                                  Weiter Fotos vom Grab und vom Friedhof in Karasburg. 


Dr. Herrmann-Iseke-Abend am 23.07.2011 in Holungen

Auch in diesem Jahr veranstaltet der GNA zusammen mit dem Holunger Heimatverein einen geselligen Abend in der Grillhütte am Holunger Wehnberg.

Der Präsident des Vereines, Bernd Ehbrecht, berichtet über den Besuch einer Reisegruppe aus Vereinsmitgliedern im März des Jahres am ehemaligen Grab des Heimatdichters in Karasburg.

Das Vereinsmitglied Ulrich Cieslak referierte in einem Vortrag über Sationen im Leben des berühmten Geistlich aus Holungen, die weniger den Theologen Dr. Iseke charakterisierten, sondern den Corpsstudenten diverser Universitäten, Juristen und Weltreisenden sowie den Dichter, der sich unter verschiedenen Pseudonymen in Prosa und Versform geschichtlichen und heitmatkundlichen Themen angenommen hatte.